Sonntag, 06. Dezember 2020

Fort- & Weiterbildung

PNF - Grund- und Aufbaukurs

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Kursnummer

210204

Termin(e)

Teil 1 (Grundkurs)
19.02. - 21.02.2021
Referentin: Anna Riviére
Teil 2 (Grundkurs)
26.02. - 28.02.2021
Referentin: Anna Riviére
Teil 3 (Grundkurs)
12.03. - 14.03.2021
Referentin: Anna Riviére
Teil 4 (Grundkurs)
19.03. - 21.03.2021
Referentin: Anna Riviére
Teil 5 (Aufbaukurs)
07.09. - 11.09.2021
Referentin: Angela Oldenburg

Fortbildungspunkte (FP)

150*

Unterrichtseinheiten (UE)

150

Gebühr

VPT-Mitglieder: 1.550,- €
Nichtmitglieder: 1.750,- €
Ersparnis: 200,- €

Unterrichtszeit

Grundkurs: Freitag 15.30 - 19.30 Uhr Samstag 8.30 - 18.00 Uhr Sonntag 8.00 - 15.30 Uhr Aufbaukurs: täglich von 8.30 - 17.30 Uhr

Kursleitung

Angela Oldenburg
Kursleitung Teil 3
Physiotherapeutin
Dr.
Anna Riviére
Kursleitung Teil 1 und 2
Physiotherapeutin

Veranstaltungsort(e)

VPT Berufsfachschule
Prof.-Drexel-Str. 23
84364 Bad Birnbach

Info

DIESER KURS KANN NUR ALS KOMPLETTANGEBOT GEBUCHT WERDEN. Voraussetzungen: Physiotherapeuten

Beschreibung

 Das PNF-Konzept kommt bei Patienten mit neurologischen Störungen nach Abschluss der Hirnreife, aber auch bei Patienten mit orthopädischen Defiziten zum Einsatz. Es will über die Stimulation von Proprio- und Exterozeptoren sowie über den Einsatz von PNF-Techniken und PNF-Mustern physiologische Bewegungen bahnen. Wichtig für ein umfassendes Ergebnis ist die Summation von Reizen, sei es exterozeptiv (taktil, visuell, akustisch) oder propriozeptiv (Muskel-, Gelenk- und Sehnenrezeptoren). Die Befundaufnahme beinhaltet ein patientenzentriertes Clinical Reasoning und orientiert sich am Schema der ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit der WHO) und ist ebenfalls, wie die Grundprinzipien des motorischen Lernens, Bestandteil dieses Gesamtkonzeptes. Mit diesem nach wie vor modernen Konzept lassen sich äußerst erfolgreich Patienten mit Störungen bzw. Erkrankungen sowohl im neurologischen als auch im orthopädisch, traumatologischen Bereich behandeln. Dies geschieht einerseits auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse (z.B. Motorisches Lernen / Motorische Kontrolle, Schmerzbehandlung, Behandlung von Spastizität, Ganganalyse, aktuelle Erkenntnisse zum Irradiation als ein Alleinstellungsmerkmal des PNF Konzeptes,...), andererseits basiert die Herangehensweise auf jahrzehntelanger Erfahrung von Physiotherapeuten und Ärzten. Dabei sorgt die weltweite Vernetzung der Instruktoren durch die IPNFA (International PNF Association) für eine stetige Weiterentwicklung der Befund- und Therapieansätze auf höchstem Niveau.


Voraussetzungen:
- Physiotherapeuten und Ergotherapeuten, (Logopäden und Ärzte nach Absprache mit dem Kursleiter)
- Nachweis über ein Jahr Vollzeitberufstätigkeit (38,5 Std.) als Physiotherapeut nach staatlicher Anerkennung

Hinweise:
- Der Lehrgang beinhaltet mindestens 150 Stunden Unterricht (1 Stunde ist 1 UE 45“)
- Der Lehrgang beinhaltet 150 Fortbildungspunkte
- Der erfolgreiche Abschluss berechtigt Sie, die Abrechnungsbefugnis zur Abrechnung der Position 20712 zu beantragen

 

*(Fortbildungspunkte grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde)

Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPT Mitgliederzeitschrift

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Bayern
Rosenkavalierplatz 18/II | 81925 München
Telefon 089 / 99 99 74-3 | Telefax 089 / 91 04 96 27
E-Mail: info@vpt-bayern.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildung zahlt sich aus

VPT Aktuelles, Downloads und mehr...

Eine Vielzahl von Informationen rund um die Tätigkeit des Verbandes, über 400 Literaturbesprechungen und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.